Adrienne von Speyr

Aus meinem Leben
Fragment einer Selbstbiographie


21984, 357 Seiten, Leinen
Euro 14.50; SFr. 28.-

ISBN 978 3 89411 271 4  


Es ist das einzige ihrer Bücher, zu dem Adrienne von Speyr selbst das Manuskript handschriftlich aufgezeichnet hat, den ersten Teil, der ihre frühe Jugend in der französischen Schweiz umfasst, in französischer Sprache - der für diese Ausgabe ins Deutsche übertragen wurde -, den zweiten Teil, der sich in der deutschen Schweiz, vor allem in Basel abspielt, in deutscher Sprache. 

Mit sichtlicher Freude am Erzählen und ohne besondere Betontheit erzählt Adrienne aus ihrem Leben als Kind vom Gespräch mit dem Schutzengel, als Schülerin von den täglichen glücklichen und weniger glücklichen Begebenheiten daheim und in der Schule, von ihrer immer dringenderen Suche nach dem Gott, der «anders» ist, vom vorgewussten Tod ihres geliebten Vaters und von dem, was durch diesen Tod an Überforderung und schließlich Krankheit in ihr Leben kommt. Aber die beiden tragenden Komponenten ihres Lebens seit frühester Kindheit: Sie will Ärztin werden und sie weiß, dass sie Gott gehört, geben ihr auch in den dunklen Phasen ihres Lebens immer wieder Zuversicht, Mut und Freude gerade auch für ihre Angehörigen und Freunde und die immer größer werdende Zahl der ihr Anvertrauten.
 
Eine besondere Kostbarkeit am Ende dieses Buches ist Adriennes Schilderung - diese wurde nach ihrer mündlichen Erzählung aufgezeichnet - des Hauses ihrer Großmutter, ja der ganz besondere Atmosphäre dieses Hauses.