Adrienne von Speyr

Das Allerheiligenbuch

Erster Teil


Nachlaßbände I
Herausgegeben und eingeleitet von Hans Urs von Balthasar

22018, 508 Seiten, gebunden
€ 30.- / CHF 45.-

ISBN 978 3 89411 376 6  


Das unfassliche Charisma Adriennes von Speyr vermittelt uns ein Bild vom Gebet vieler Heiliger, großer Künstler und Könige, von der Apostelzeit bis ins 20. Jahrhundert. Kurze Schilderungen gewähren uns Einblick in die innere Haltung von Heiligen wie Paulus, Cäcilia, Antonius, Benedikt, Bonifatius, Hildegard, Franziskus, Don Bosco und Edith Stein, aber auch von Karl dem Großen oder Michelangelo, von Shakespeare, Mozart, Goethe, um nur einige zu nennen.
Überraschend ist die unendliche Vielfalt der Gebetsformen, die von Persönlichkeit zu Persönlichkeit unterschiedlich sind, die Fülle dramatischen Lebens, Ringens, Versagens, Gelingens, und jener seltsam überlegene Standpunkt der göttlichen Gnade, von dem aus auch das Versagende irgendwo aufgefangen und ins Ganze hinein versöhnt wird.
Vielleicht ist dieses Werk der heutigen gebetsmüden Kirche geschenkt, um in ihr ein Staunen über den Reichtum der «Welt des Gebetes» und eine neue Freude am Beten zu erwecken.