JOHANNES VERLAG EINSIEDELN

 

 

NEUE BÜCHER  2019 / 2020


 

Herr, segne die Kranken. Alle, die sich krank wissen oder fühlen, alle, die Schmerzen haben, alle, die bald sterben müssen.
Segne sie nicht bloß, damit sie auszuhalten vermögen, segne sie auch, damit sie lernen, für Dich zu ertragen und im Leiden eine Gnade zu sehen. Zeige ihnen, dass jedes Leiden durch Dein Leiden am Kreuz einen Sinn erhalten hat, einen Sinn, der durch den Vater in den Sinn Deines eigenen Leidens aufgenommen und für die Erlösung der Welt dienstbar gemacht wird.
Zeige ihnen, dass, wenn sie in Deinem Namen zu leiden gewillt sind, Schmerz und Krankheit fruchtbar werden, dass Du sie brauchen kannst, um andern zu helfen, andern ihre Lasten zu erleichtern, um Wege gangbar zu machen, die sonst unbetretbar wären.
Gib ihnen nicht nur Kraft und Mut, gib ihnen Geduld. Gib ihnen schließlich Liebe zu den Leiden, die von ihnen gefordert sind; die Liebe, die nur aus Deiner Liebe entspringen und nur mit Deiner Liebe zusammen Früchte tragen kann, auch wenn diese Früchte ihrer Sicht entzogen bleiben, auch wenn sie nicht wissen, wo Du die Gnade, die aus ihrem Leiden entspringt, einsetzen willst.
Gib ihnen durch Deine Gnade, in ihrer Krankheit solche Liebe auszustrahlen, dass andere davon angesteckt werden, dass ihr Leiden dazu beiträgt, das Leiden der übrigen zu verklären, den Schwestern und Ärzten, die mit ihnen zu tun haben, etwas zeigt, was sie bisher nicht kannten, den Besuchern, die zu ihnen kommen, die Bedeutung des Lebens und Sterbens neu aufschließt.
Lass sie alle in Dir so gereift sein, dass sie zuletzt alles, als von Deiner Hand kommend, dankbar annehmen und in jedem Schmerz etwas sehen, was allen Schmerz übertrifft: Deine Gnade. Amen.

«Gebet um den rechten Gebrauch der Krankheit» (A. von Speyr, Bei Gott und bei den Menschen, 33f.)

englisch
spanisch
italienisch
französisch
portugiesisch
flämisch
tschechisch

 

 

Marc Kardinal Ouellet
Freunde des Bräutigams. Für ein erneuertes Verständnis des Priestertums


Aus dem Französischen übersetzt von A. Blümmel, P. Becker u.a.
242 Seiten, kartoniert
€ 24.- / CHF 36.-
Theologia Romanica XXVIII
ISBN 978 3 89411 450 3

Alexander Schmemann
Das Gebet Ephräm
s des Syrers

Einführung von Anton Štrukelj
Aus dem Russischen von Marta Pavlíková
71 Seiten, kartoniert
€ 10.- / CHF 15.-
Beten heute 20
ISBN 978 3 89411 448 0

Ambrosius von Mailand
Der Mächtige und der Arme. Der Weinberg des Naboth


Übertragen von Josef Huhn
Herausgegeben und eingeleitet von Susanne Greiner
78 Seiten, kartoniert
€ 12.- / CHF 18.-
Christliche Meister 68
ISBN 978 3 89411 446 6

 

Alois Maria Haas
Offene Horizonte. Gott Engel Mensch


117 Seiten, kartoniert
€ 14.- / CHF 21.-
ISBN 978 3 89411 447 3

 

Joseph Ratzinger / Benedikt XVI.
Der österliche Mensch. Predigten zur Fasten- und Osterzeit


Ausgewählt und herausgegeben von Manuel Schlögl
143 Seiten, kartoniert
€ 10.- / CHF 15.-
Christliche Meister 69
ISBN 978 3 89411 449 7

   



Hans Urs von Balthasar
Gloire. Une esthétique théologique
I : Voir la figure


710 p., cartonné
€ 29.- / CHF 43.50
Œuvres Complètes
ISBN 979-10-93741-07-9

   
Adrienne von Speyr
Dix-huit psaumes


Traduit de l'allemand par Isabelle Crahay et Nicolas Faguer
299 p., broché
€ 12.- / CHF 18.-
Œuvres Complètes
ISBN 979-10-93741-10-9
   

Adrienne von Speyr
Le mystère de la mort


Traduction revue par Isabelle Crahay
157 p., broché
€ 10.- / CHF 15.-
Œuvres Complètes
ISBN 979-10-93741-11-6